Malerei

January 13, 2010

Amphitheater Drakensberge, atemberaubend.
Sind wir doch mal ehrlich, stellen wir uns vor wir säßen da in den Bergen, unter einem Felsvorsprung. Es tratscht, die spärlichen Klamotten sind sowieso schon lange durchnässt, nirgends eine Heizung. Nirgends ein Restaurant. Nirgens ein Fernseher. Und viel viel Zeit.
Trance Tanz Szene, im Kreis.
Immerhin, man kann sich ja mit den Kumpels über die vergangene Nacht unterhalten oder über den letzten Festbraten. Natürlich über den letzten Vollrausch – so wie sich unsereiner heutzutage gerne über Skype oder übers Telefon unterhält. Und was machen wir da nebenbei? Wir kritzeln mit dem Stift das nächste Blatt Papier voll.
Eiland, stehend.
Also, stellen wir uns vor, wir säßen da mit unseren Kumpels in den Bergen, unter einem Felsvorsprung. Und es regnet in Strömen. Da liegt es gar nicht fern, die Wand zu bemalen. Mit Festbraten, Jagdszenen, Trancetänzen. Hätte uns in deren Situation auch einfallen können. Und fällt uns ja auch ein, wenn man die Grafitties und Street Art in den deutschen Städten anschaut. Wir hängen dort wohl auch ab und haben Zeit. Zeit dafür, das zu machen, was einem gefällt. Sowas wie die Höhlenmalerei der San in den Drakensbergen.
Hoehlenmalerei, San.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s