Morgenzug

April 21, 2010

Joburg, arrival.„Wenn Sie jetzt schon wach sind, dann können Sie jetzt auch einen Kaffee trinken“ erklärt uns die geschäftstüchtige Waggonchefin, nachdem sie uns durch eine zweiminütige Tür-Klopf-Orgie aus dem Tiefschlaf gerissen hat. Halb Sieben am Morgen im Zug von Kapstadt nach Johannesburg, draussen grast eine Horde Artischocken, ein Fahrradfahrer überholt uns auf einem dornigen Savannenweg, im Norden bilden Wolken eine Pyramide am Himmel. „Nein“ ertönt es simultan aus allen unseren Mündern, „wir wollen Schlafen“.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s