Fauna, Flora, Forschungsmythen Teil 4: Mondanomalien

December 11, 2010

Mond, halb

Download

Vertikale oder horizontale Mondteilung

deutsch
Für Beobachter, die auf der nördlichen Erdhalbkugel zu Hause sind, weisen die Mondphasen der südlichen Erdhalbkugel Anomalien auf. In Zwischen- oder Halbmondphasen zeigt sich der Erdsatellit vornehmlich horizontal geteilt in den leuchtenden und in den unbeschienenen, dunklen Bereich. Im Norden ist diese Teilung vornehmlich vertikal.

Schiefe der Ekliptik

Für dieses optische und physikalische Phänomen wird verschiedentlich die Lage der Umlaufbahn des Mondes um die Erde relativ zum Betrachtungsstandpunkt verantwortlich gemacht. Gleichzeitig spielt selbstverständlich die Lage der Erde auf ihrer eigenen Umlaufbahn um die Sonne eine Rolle, die sogenannte Schiefe der Ekliptik. In aktuellen Veröffentlichungen wird auch versucht die sogenannte Vollmond-Anomalie mit der Schiefe der Ekliptik zu erklären. Skeptiker – meist europäische oder US-amerikanische Mondforscher – bezweifeln weiterhin den Realitätsgehalt der Vollmond-Anomalie. Insbesondere für Menschen auf der Nordhalbkugel der Erde klingt es auch naiv und abenteuerlich wenn behauptet wird, dass es im südlichen Afrika zu wochenlangen Vollmondphasen kommen kann.

Mond, voll

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s